Altersvorsorge

Dies ist ein besonders wichtiger Punkt. Viele chronische oder schleichend verlaufende Krankheiten können durch regelmäßige Untersuchungen beim Tierarzt frühzeitig erkannt und somit erfolgreicher behandelt werden. Zur Altersvorsorge gehört aber nicht nur der regelmäßige Tierarztbesuch sonder eine von klein auf bedarfsgerechte und ausgewogene Ernährung, genügend Bewegung, Pflegemaßnahmen (Fell, Haut, Ohren, Zähne, Pfoten) und phasenweise Versorgung (Kuranwendung) mit extra Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Ab welchem Alter mit medizinischen Vorsorgeuntersuchungen begonnen werden soll kann nicht exakt gesagt werden. Folgende Aufstellung bietet einen Anhaltspunkt:

  • Hunde kleiner Rassen: ab 9 Jahren
  • Hunde mittlerer Größe: ab dem 7. Lebensjahr
  • Große und sehr große Rassen: ab dem 6. Lebensjahr
  • Katzen: ab dem 7. Lebensjahr

vorsorge1